Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Der Rhabarber hat die Erntesaison eingeläuetet. Viele Solawi-Mitglieder konnten sich bereits über die roten Stangen in der Gemüsekiste freuen. Viele leckere Speisen lassen sich mit dem Gemüse zubereiten. Heute möchte ich mit euch das Lieblings-Rhabaerkuchen-Rezept meiner Familie mit euch teilen:

 

 

Rhababerkuchen mit Baiserhaube (leider nichts für Veganer):

 

250 g Butter oder Magarine

250 g Zucker

300 g Mehr

100 g Stärke

8 Eigelb

2 Vanillezucker

3 TL Backpulver

etwas Milch

>> mit diesen Zutaten einen Rührteig herstellen und und auf ein Backblech verteilen. Den Teig bei 175 ° C vorbacken (bis der Teig auf der Oberseite anfängt sich zu bräunen).

Während der Teig vorbäckt:

750 g Rhabarber schälen und in kleine Stück schneiden.

 

 

Den Rhababer anschließend auf den vorgebackenen Teig gleichmäßig verteilen.

 

 

Für das Baiser

8 Eiweiß mit

150 g Zucker steif schlagen und

150 g Puderzucker unterheben

Das Baiser auf den rohen Rhababer verteilen.

 

Den Kuchen 45 Min bei 175 ° C fertig backen.

 

Tipps:

  • Ich hatte nicht ausreichend Speisestärke zur Hand. Stattdessen habe ich eine Packung Vanillepudding verwendet, den Vanillezucker eingespart und die fehlende Menge mit Mehl ersetzt.
  • Wem das Baiser nicht reicht, kann vor dem Verzehr noch Vanillesauce über den Kuchen geben – so isst es mein Mann am liebsten.
 
Ich freue mich auf eure Rückmeldung, vegane Alternativen oder alternative Rezepte.
 
Viele Grüße Johanna
Das Förderlogo zeigt eine Europa-Flagge, sowie die Buchstaben EPLR und das Logo des Förderprogramms LEADER.
Ziel ist es die lokale, gemeinschaftliche Grundversorgung, ökologisches Bewusstsein und die Partizipation an Produktionsprozessen zu fördern und somit langfristig in der Region Delitzscher Land zu verwurzeln.